Jörg Duschmalé Vermögen

Spread the love

Jörg Duschmalé Vermögen: Seit 124 Jahren floriert das grösste Familiengut der Schweiz.
Im vergangenen Jahr ist das Vermögen der Roche-Unterstützer, der Oeri-Hoffmanns, um rund ein Viertel gestiegen. Damit geht es der Familie besser denn je.Laut der jährlichen Vermögensumfrage von Bloomberg beträgt das geschätzte Nettovermögen einer Familie 39 Milliarden US-Dollar. Der jüngste Verkauf von Covid-19-Tests führte zu höheren Einnahmen und einem Anstieg des Aktienkurses des Unternehmens. Jörg Duschmalé fährt oft Fahrrad.

Jörg Duschmalé Vermögen
Jörg Duschmalé Vermögen

Zwanzig Autominuten von seinem Wohnort am Barfüsserplatz entfernt, ist Bettingen in Basel ein geeigneter Ort für ihn. Dagegen ist der Rückweg auf den Berg deutlich schwieriger: Sein Fahrrad hat nur einen einzigen Gang. Unabhängig von der Jahreszeit ist er immer für Sie da, wenn Sie seine Hilfe wünschen. Er behauptet, dass es nicht nötig sei, Zeit und Energie in die Ausbildung zu investieren.

Dadurch, dass Fritz Hoffmann-La Roche

1896 das Pharmaunternehmen gründete, wurde Düsseldorf wohlhabend geboren. Er sollte nicht angenehmere Arten des Reisens opfern, nur weil er die Mittel dazu hat. Über 26 Milliarden Franken investiert die Familie, die 50,01 Prozent des Konzerns kontrolliert. Allein in der Familie Duschmalé sollen zwischen 2 und 5 Milliarden Schweizer Franken liegen. Seit dem 17. März vertritt er die Familie Oeri-Hoffmann als Vorstandsmitglied.

Ich bin die sechste Generation in meiner Familie, die das Familienerbe weiterführt. In Wirklichkeit hat Roche eine enge Beziehung zur Gründerfamilie. Auch unsere Stadt ist betroffen. Die Baslerinnen und Basler brauchen etwas mehr Höflichkeit von uns. Andererseits verbarg dich der Name Dushmalé effektiv.

Ich bin sehr stolz darauf, dass ich in sechster Generation den Nachnamen Roche trage und damit meine Vorfahren vertrete. Zudem muss klargestellt werden, dass Roche ein direkter Nachkomme der Firmengründer ist. Dies gilt auch für die Stadt, in der ich wohne. Die Baslerinnen und Basler brauchen etwas mehr Höflichkeit von uns. Was Sie betrifft, diente der Name Dushmalé als wirksame Tarnung.

Ein Jahr ist vergangen, seit Jörg Duschmalé Roche verlassen hat, um sich auf seine neue Funktion als Aufsichtsratsmitglied zu konzentrieren. Sein erster Job nach seinem Abschluss an der ETH Zürich war in den Forschungslabors der Basler Gruppe. Seine Studie konzentrierte sich auf Oligonukleotide mit therapeutischen Anwendungen.

Die laufende Verwaltung jeder

Generation der Superreichen wird von den Megareichen durchgeführt. Mit zwei klugen Schachzügen festigte eine neue Generation von Oeri-Hoffmann-Familienmitgliedern ihre wachsende Dominanz über die reichste Familie der Schweiz. Ende letzten Jahres wurden sieben Mitglieder der fünften Generation der Familie, die das 25-Milliarden-Dollar-Pharmaunternehmen Roche leitet, Aktionäre. Einer der heutigen CEOs des Unternehmens, Jörg Duschmalé, gehörte im März dieser Generation an.

Die Zeitumstellung war eine spontane Entscheidung. Der Aufstieg von Duschmalé in den Verwaltungsrat war seit mehr als zwei Jahren erwartet worden, und in einem seltenen öffentlichen Interview enthüllte er das Verständnis der Familie für Roche, die Grundlage ihres Reichtums seit 1896. In seinen Worten an die Bilanz: „Es ist wesentlich dass wir die erfolgreiche Familientradition bewahren und fortführen.” „Wir zeigen, dass die Familie die Zukunft des Unternehmens tragen wird.“

Auch nach Abzug der Steuern haben die Roche-Erben genügend Mittel für eine Gönnerschaft in Basel, wo die Oeris residieren. Kunst und soziale Zwecke gehören zu den zahlreichen Zwecken, für die sie spenden und die sie unterstützen. Bis heute dürften Stadt und Umland voraussichtlich eine Milliarde Franken an Gewinnen eingenommen haben.

Nachhaltige Entwicklung ist das große Ziel von André Hoffmann. Nicht umsonst war sein Vater einer der einflussreichsten Umweltschützer Europas. Die südfranzösische Camargue war einer von zahlreichen Orten, an denen er und andere daran arbeiteten, den WWF zu gründen oder sich für den Umweltschutz einzusetzen.

Jörg Duschmalé Vermögen

Das Urteil von SRF ist jedoch

nur eine Annäherung. Aufgrund des Basler Sprichworts „Du leistest einen Beitrag, aber rede nicht darüber“ gibt es oft wenig oder gar keine Informationen über das Geld. Außer André Hoffmann und Jörg Duschmalé, die die Familie im Vorstand vertreten, kommen Familienmitglieder in den Medien kaum zu Wort.

Der bemerkenswerte Ururenkel von Fritz Hoffmann-La Roche ist als Teilhaber zu den 15 anderen Familienmitgliedern des Unternehmens gestoßen. Unsere Tochter Sabine Oeri-Hoffmann von Hoffmann führt das Familienerbe als Mitglied des Verwaltungsrates von Roche fort. Trotz seines Reichtums und seines Status behält Dushmale ein bescheidenes Auftreten bei.

Sein kriminelles Verhalten ist nicht dokumentiert. Er wandert gerne in den Hügeln und Wäldern rund um Basel. Sein Wohnsitz ist in Bettingen, einem kleinen Dorf in der Nähe von Basel, und er fährt täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit. In den letzten Jahren ist das Vermögen der Familien Hoffmann und Oeri voraussichtlich auf über 35 Milliarden Schweizer Franken angewachsen.

Die Roche-Erben wurden von der Zeitschrift «Bilanz» vor einem Jahr auf Platz zwei der reichsten Familien der Schweiz platziert, nur hinter den Söhnen des IKEA-Gründers.

Aufgrund des diesjährigen Kursanstiegs

der Roche-Aktie um 30 Prozent hat sich das Vermögen des Unternehmens deutlich ausgeweitetEndlich. Corona-Diagnostik und neue Therapien sind stark nachgefragt, daher hat die Corona-Krise kaum Auswirkungen auf die Basler Pharmabranche. Ich interessiere mich mehr für den Einfluss, den der Aktienkurs auf mein Leben hat.

Jörg Duschmalé Vermögen
Jörg Duschmalé Vermögen

Bezüglich der exorbitanten Kosten für Medikamente sind sich Jörg Duschmalé und Dré Hoffmann einig. Sie heben den teuren Preis neuer aktiver Komponenten und die vielen erfolglosen Bemühungen hervor, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Einig sind sich die Roche-Erben auch, weil sie in den eigenen Reihen gut organisiert sind. Eine Stimme pro Familienpool garantiert, dass fast alle am Tisch mitreden können. André Hoffmann: „Die genaue Funktionsweise des Beckens wollen wir nicht preisgeben.“ Keine Frage: “Natürlich nicht.”